Language select Deutsch
Kontakt
Bild des weSCAN 7000
Mit ganzheitlichem Yield Management alles aus dem Produkt herausholen.

Ausbeute maximieren mit cleverem Produkthandling.

Lochkäse, Rohschinken, Bacon – bei der Verarbeitung von ungleichmäßigen Naturprodukten können schon kleine Details den Unterschied machen und darüber entscheiden, wie profitabel Ihre Produktion ist. Vor allem die Maximierung der Ausbeute stellt dabei eine besondere Herausforderung dar. Denn jedes Gramm zählt und bedeutet bares Geld. Wie viel Sie aus Ihrem Produkt herausholen bzw. herausholen können, hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab und erfordert viel Know-how.

Umfassende Integration und Vernetzung.

Kommunikation ist der Schlüssel.

Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der Aufschnittproduktion wissen wir, worauf es ankommt. Wir stehen Ihnen mit unserer Expertise unterstützend zur Seite und haben vielfältige technische Lösungen für verschiedene Schritte innerhalb des Produktionsprozesses entwickelt, die Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Doch selbst die leistungsstärksten Komponenten arbeiten nur dann optimal zusammen, wenn sie miteinander kommunizieren. Vor allem durch eine kompromisslose Integration und Vernetzung der Linienmodule ergeben sich vielseitige Vorteile und Mehrwerte. Aus diesem Grund liefern wir Ihnen intelligente Komplettlinienlösungen aus einer Hand. Mit durchgehendem, bidirektionalem Datenaustausch über die gesamte Linie hinweg, sodass die komplette Aufschnittlinie zu einer Einheit verschmilzt.

Anzeige einer Maschine
Käseblock wird vom weDIVIDE in sechs Blöcke geteilt
Käseteilung & Presstechnik.

Perfekte Vorbereitung für mehr Output.

Für die Verarbeitung von Käseprodukten ist gute Vorbereitung besonders wichtig – daher haben wir den Weber weDIVIDE 7000 Käseblockteiler entwickelt. Egal, ob Sie Käse im Euroblockformat, Cheddarblöcke oder Käseräder verarbeiten möchten: Der weDIVIDE teilt das Rohprodukt in gleichmäßige Käseriegel und bereitet diese so für die Weiterverarbeitung vor, dass höchstmögliche Ausbeute erzielt wird.

wePRESS 5000.

Mehr Ausbeute. Mehr Automatisierung.

Auch für die Vorbereitung von ungleichen Naturprodukten wie Rohschinken, Streaky Bacon oder Back Bacon haben wir das passende Produkt im Portfolio: Mithilfe der Weber Formpresse wePRESS 5000 werden Ihre Produkte perfekt in Form gebracht – ein essenzieller Prozessschritt für höchstes Yield. Denn einheitlich und präzise geformte Produkte reduzieren Verluste während des Schneidprozesses erheblich und steigern die Ausbeute somit auf ein Maximum – selbst bei ungleichmäßigen Naturprodukten. Manuelles Trimmen gehört dank der Formung der Vergangenheit an, wodurch die bestmögliche Ausnutzung des Rohmaterials garantiert wird.

Präsentation der Weber Maschinen
Bild eines weSCAN 5000 Lasers
Laser- und Röntgenscantechnik.

Vorbereitung bis ins kleinste Detail.

Präzises Scannen ist die Grundlage für die optimale Weiterverarbeitung des Rohprodukts in höchsten Leistungsbereichen mit maximaler Ausbeute. Je nachdem welches Produkt Sie verarbeiten möchten, ist Laser- oder Röntgenscantechnik die richtige Option. Unser Portfolio bietet Ihnen die Wahl zwischen beiden Technologien.

Für die Verarbeitung ungleichmäßiger Naturprodukte wie Bacon oder Rohschinken empfiehlt sich der Einsatz eines Scanners mit Lasertechnik. Dieser kann entweder im Slicer integriert sein oder als vorgelagerte Komponente ergänzt werden. Unsere weSCAN 3000er und 5000er Modelle garantieren dabei absolute Scanpräzision bei maximaler Scangeschwindigkeit.

Bei Produkten, deren Bestandteile große Dichteunterschiede aufweisen, sollte ein Röntgenscanner zum Einsatz kommen. Mit dem Weber weSCAN 7000 Röntgenscanner können Dichte und Gewicht präzise bestimmt werden, sodass die Produktausbeute und letztendlich die Wirtschaftlichkeit Ihrer Produktion maximiert werden.

Produktzuführung und Schneidtechnik.

Absolute Präzision in jedem Schnitt.

Wer „Weber“ hört, denkt unmittelbar an Slicer. Zwar sind wir inzwischen weit mehr als das, nämlich Lösungsanbieter für komplette Schneide- und Verpackungslinien, aber insbesondere im Slicing-Bereich haben wir uns schon in den 80er Jahren einen Namen gemacht und setzen seitdem immer wieder Maßstäbe in der Branche. Alles begann im Jahr 1986 mit dem Weber Slicer CCS 7000. Mit der Entwicklung unseres ersten Slicers haben wir den Markt für Schneidemaschinen regelrecht auf den Kopf gestellt. Komplett aus Edelstahl, mit völlig neuem Hygiene-Verständnis und einer Kapazität, die sämtliche schon auf dem Markt befindlichen Maschinen übertraf. Außerdem konnte der Weber Slicer CCS 7000 etwas, was bisher keiner schaffte: nämlich die Schweizer Spezialität Bündnerfleisch in feine, dünne Scheiben zu schneiden. Das war ein Quantensprung in der Slicertechnik und unsere führende Position im Slicer-Markt somit die logische Konsequenz aus dieser technischen Meisterleistung. Das Weber Slicer-Portfolio bietet heute eine Vielzahl an Slicern für verschiedene Leistungsklassen, Automatisierungslevel und Anwendungen.

Damit unsere Slicer ihr volles Potenzial entfalten können, kommt es auch auf die Details an. Einen wesentlichen Beitrag zu perfekten Schneidergebnissen leisten die Produktzuführung und Produkthalter. Denn auch wenn Ihr Produkt perfekt vorbereitet, umfassend vermessen und gewogen wurde – ist die Zuführung zum Slicer unsauber, bringt die beste Vorbereitung nichts. Bedeutet: Sie verlieren bares Geld. Daher setzen wir bei Weber auf Servotechnik, um eine präzise und stabile Zuführung Ihrer Produkte zur Schneidkante im Slicer zu garantieren. Mithilfe unserer optionalen Variotechnologie ist das sogar spurindividuell möglich. Scheibenanzahl, Scheibenstärke und Portionsgewicht können auf jeder Spur unabhängig voneinander geregelt werden. Dadurch lassen sich selbst bei nicht kalibertreuen Produkten sowie bei mehrspuriger Produktzuführung maximales Yield und gutgewichtige Portionen mit minimalem Give-Away erzielen.

Noch weiter steigern lässt sich die Produktausbeute, wenn Vakuumprodukthalter anstelle von Nadelprodukthaltern genutzt werden. Natürlich erlaubt auch der Einsatz von Vakuumprodukthaltern das spurbezogene Zuführen. Darüber hinaus wird das Yield durch die Vakuumprodukthaltertechnologie bei vielen Produkten, z. B. bei Käse-Anwendungen, noch einmal erhöht, da verbleibende Endstücke auf ein Minimum reduziert werden.

 

Weber weSHARP 7000 Schärfzentrum Schleifscheibe mit montiertem Messer
Weber Durablade Slicermesser.

Das Messer macht den Unterschied.

Als Marktführer im Bereich Slicing wissen wir um die Bedeutung des Faktors Slicermesser. Daher entwickeln und fertigen wir unsere Durablade Kreis- und Sichelmesser aus rostfreiem Edelstahl in unserer eigenen Messerfabrik in Groß Nemerow (Mecklenburg-Vorpommern). Weber Durablade Messer stehen für Hygiene, Präzision, Schnittqualität, Beständigkeit und Langlebigkeit. Unser breites Portfolio von rund 500 verschiedenen Messertypen hält für jedes Produkt und jede Anwendung das passende Messer bereit. Denn selbst der beste Slicer erzielt nur dann perfekte Schneidergebnisse, wenn das richtige, auf Ihr Produkt abgestimmte Messer im Einsatz ist. Damit Sie aus jedem Schnitt das Beste herausholen, stehen Ihnen außerdem unsere Messerexperten mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Absenden