Spende für Flutopfer

Die Unternehmensgruppe Weber Maschinenbau und Mitarbeiter spenden über 16.000 Euro für Flutopfer.

Die Mitarbeiter der Weber Maschinenbau GmbH an den Standorten Breidenbach, Neubrandenburg und Groß Nemerow und das Unternehmen selbst spenden insgesamt mehr als 16.000 Euro zugunsten der Hochwasseropfer an das Deutsche Rote Kreuz (DRK). „Die Bilder haben uns alle sehr bewegt: Ortschaften, in denen das Wasser bis zu den Hausdächern steht, Menschen die ihr ganzes Hab und Gut verloren haben und Retter, die ihr Bestes geben, um gegen die Fluten zu kämpfen und den Opfern zu helfen“, sagt Mathias Dülfer, Geschäftsführer. Es entstand spontan der Wunsch zu helfen. Schnell entschloss sich das Unternehmen, 10.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Auch die Mitarbeiter wollten durch ihre persönlichen Spenden das Engagement des Unternehmens unterstützen. Sie sammelten an den Standorten Breidenbach, Neubrandenburg und Groß Nemerow 6.135 Euro, so dass insgesamt 16.135 Euro für die Soforthilfe und den Wiederaufbau auf das Konto des DRK überwiesen werden konnten. Mathias Dülfer: „Wir sind stolz auf das soziale Engagement unserer Mitarbeiter. Und wir wünschen uns, dass die Spenden dazu beitragen, den Opfern neue Hoffnung zu geben und ihnen beim Wiederaufbau ihrer Existenz zu helfen.“ Unternehmerisches Denken mit sozialer Verantwortung Die Unternehmensgruppe Weber Maschinenbau kann auf eine sehr erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Doch während dieser Zeit hat Firmengründer Günther Weber bei allem geschäftlichem Wachstum nie vergessen, dass die Basis für den unternehmerischen Erfolg die Menschen sind. Daher setzte er zur Realisierung der Unternehmensziele auch nicht auf Effekte und Geschwindigkeit, sondern auf Solidarität und Nachhaltigkeit. Das zeigt sich auch stets darin, dass die Unternehmensgruppe Weber ihrer gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung gegenüber den Menschen und der Umwelt nachkommt. So hat Günther Weber beispielsweise im Jahr 2007 eine Stiftung zur Kinder- und Jugendhilfe, Förderung der Erziehung und Bildung, Schutz der Ehe und Familie, Sportförderung und Förderung der Tierzucht ins Leben gerufen.

Zurück