Weber Campus erweitert Schulungsangebot

Das umfassende Schulungsangebot wurde jetzt noch einmal erweitert: Da in der lebensmittelverarbeitenden Industrie der Hygiene eine immer größere Bedeutung zukommt, bietet Weber Campus ab sofort zusätzlich Weiterbildungen zur korrekten Reinigung von Slicer-Anlagen an.

Weber Maschinenbau schreibt Kundenservice groß: Weltweite Kundenschulungen sind für das Unternehmen seit jeher eine Selbstverständlichkeit. Wer High-Tech-Maschinen baut, muss auch dafür sorgen, dass der Kunde diese Maschinen entsprechend bedienen und warten kann. Mit dem „Weber Campus“-Team stehen Kunden der Unternehmensgruppe hochqualifizierte Trainer zur Verfügung. Das umfassende Schulungsangebot wurde jetzt noch einmal erweitert: Da in der lebensmittelverarbeitenden Industrie, gerade im Hinblick auf Mindesthaltbarkeiten, der Hygiene eine immer größere Bedeutung zukommt, bietet Weber Campus ab sofort zusätzlich Weiterbildungen zur korrekten Reinigung von Slicer-Anlagen an. „Mit einer gut organisierten Reinigung erreicht man nicht nur eine höhere Produkthaltbarkeit, sondern reduziert auch noch den dafür benötigten Zeit- und Energieaufwand. Auch die reinigungsbedingten Beschädigungen an der Maschinenausstattung lassen sich durch geschultes Personal deutlich reduzieren und somit auch ungeplante Stillstandzeiten“, so der Leiter des Weber Campus, Kai Eisenach. Das Schulungsprinzip bleibt wie gewohnt umfassend: Noch vor der konkreten Schulung wird stets eine gründliche Ist-Aufnahme durchgeführt. Anschließend stellen die Weber-Campus-Mitarbeiter ein individuelles Schulungskonzept zusammen, das perfekt auf die Anforderungen des jeweiligen Kunden abgestimmt ist. Ziel der Schulungsmaßnahmen ist es, den Kunden für das eigenverantwortliche Bedienen der Maschinen zu qualifizieren. Auf diese Weise erhöht sich das Produktionsvolumen dauerhaft, während das Give-Away minimiert wird. Der Kunde optimiert somit seinen Gewinn. Ein besonderer Service: Die Schulungen finden nicht nur am Campus in Breidenbach statt, sondern auf Wunsch auch vor Ort im Produktionsbereich des Kunden – weltweit. 

Zurück