Betriebsbesichtigung der Klasse 10CIK bei der Firma Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach

Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 besuchte das erste Lehrjahr der Industriekaufleute der Beruflichen Schulen Biedenkopf mit Ihrem Lehrer Herr Seibel die Firma Weber Maschinenbau GmbH in Breidenbach.

Das Programm reichte von einer Unternehmenspräsentation über eine Schneidvorführung bis zu einem Vortrag zum Thema „interne Audits“. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit einer anschließenden Aufgabenstellung zum Vortrag aktiv miteinbezogen. Abgeschlossen wurde die Betriebsbesichtigung mit einem Rundgang durch die Fertigung. Die Klasse wurde von Nastasja Barlasch, Mitarbeiterin der Personalabteilung und Ausbilderin für den kaufmännischen Bereich, begrüßt und erhielt einen Überblick über den Tagesablauf. Darauf folgte eine informative Unternehmenspräsentation von den beiden Auszubildenden Jessica Dickel und Katrin Becker aus der 10 CIK. Die Schülerinnen und Schüler bekamen interessante Infos über Weber Maschinenbau und lernten viel über die Geschichte der seit 1981 bestehenden Firma. So z.B., dass die Firma Weber mehr als 55 Vertriebs- und Servicepartner auf der ganzen Welt hat und rund 1.300 Mitarbeiter an 22 Standorten beschäftigt. Produziert wird ausschließlich in Deutschland, und zwar an fünf dieser Standorte. Dort werden wegweisende Systeme für die Verarbeitung, Veredelung und das Schneiden von Wurst, Fleisch, Käse und weiteren Lebensmitteln gefertigt. Nachdem die Produkte der Firma bereits in der Unternehmenspräsentation vorgestellt wurden, konnten die Schüler bei einer Schneidvorführung auch eine der Maschinen in Aktion sehen und im Anschluss offene Fragen stellen. Gezeigt wurde der Slicer 804 mit Weber Shuttle System und Pickroboter. Der Slicer ist eine Hochleistungsschneidemaschine, die das Produkt - bei der gezeigten Vorführung Salami - schneidet. Das Weber Shuttle System ist ein innovatives Transportsystem, welches sich den räumlichen Gegebenheiten beim Kunden anpasst und die Portionen vom Slicer zur nächsten Station bringt. Ein Pickroboter kann die geschnittenen Produkte mit seinen Greiferarmen in Verpackungen portionieren. Auf die Schneidvorführung folgte ein Vortrag von Elif Akarca zu dem Thema „interne Audits“. Sie ist die Verantwortliche für das Prozess- und Qualitätsmanagement von Weber. Die internen Audits werden zur Überwachung und Optimierung von internen Prozessen sowie zur Erfüllung der Normanforderung (ISO 9001:2008) durchgeführt. 14 interne Auditoren führen mit Elif Akarca an drei Standorten in Deutschland die internen Audits systematisch und einheitlich durch. Der Vortrag war gegliedert in die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der internen Audits. Die Aufgabe der Zuhörer war es dann, sich zu überlegen, wie der Jahresbericht über die internen Audits, welcher der Geschäftsleitung vorgelegt wird, gestaltet werden könnte. Diese kreative Arbeitsphase regte die Schülerinnen und Schüler zum aktiven Mitmachen an und so konnte Vorgetragenes in die Praxis umgesetzt werden. Zum Schluss führte uns Christian Hartmann, Ausbildungskoordinator für die gewerbliche Ausbildung, noch durch die Produktion. Die Schüler lernten Fakten zu Kreis- und Sichelmessern kennen und konnten sich das Ausstellungsstück des ersten gefertigten Slicers anschauen. In der Blechabteilung wurde der Laser gezeigt, mit dem die Bleche bis zu einer Materialdicke von 25mm ausgelasert werden. Die Abkantpresse kann die für die Herstellung der Slicer benötigten Edelstahlbleche mit einer Leistung von bis zu 230 Tonnen biegen. Das Finish bekommen die Edelstahlbleche beim Schleifen und Sandstrahlen, wodurch kleine Schönheitsmakel wie Kratzer und verfärbte Schweißnähte beseitigt werden können. In der Abteilung Zerspanung lernten die Schülerinnen und Schüler den Unterschied zwischen Fräsen und Drehen und konnten der Promot Anlage - einem automatischen Roboter, der eine Fräs- bzw. Drehmaschine belädt - zuschauen. Abschließend wurde in der Montage die Fertigung in Takten erklärt und die Klasse bekam einen Überblick über eine komplette Slicerlinie mitsamt Verpackungsmaschine. Alles in allem war es eine äußerst informative und spannende Besichtigung, bei der die Schülerinnen und Schüler einen sehr guten Eindruck über die Firma Weber Maschinenbau gewinnen konnten.

Negro

Share this article

Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach

Head Office

Teléfono: +49 (0) 6465 918 0
Fax: +49 (0) 6465 918 1100

info(at)weberweb.com

Formulario de contacto