Ausgezeichnete Leistung

Zwei Auszubildende der Firma Weber sind unter den Prüfungsbesten 2009/2010 und werden von der IHK geehrt.

Mit Elif Akarca und Thorsten Arnold sind gleich zwei junge Menschen, die ihre Ausbildung bei Weber Maschinenbau absolviert haben, unter den besonders erfolgreichen Teilnehmer/-innen an den Abschlussprüfungen 2009/2010 vertreten. Am 11.11.2010 ehrte die Industrie- und Handelskammer Lahn Dill in der Stadthalle Dillenburg die Prüfungsbesten.

Elif Akarca hat ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei Weber Maschinenbau nach drei Jahren mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Sie studiert jetzt Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Gießen-Friedberg und bleibt Weber als studentische Aushilfe im Personalbereich erhalten. Hier gehört die Betreuung der Auszubildenden und dual Studierenden zu ihren Aufgaben.

Thorsten Arnold hat eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Weber Maschinenbau absolviert. Diese Ausbildung dauert regulär 3,5 Jahre. Thorsten Arnold hat die Prüfung jedoch vorgezogen und bereits nach nur drei Jahren mit „sehr gut“ abgeschlossen. Er belegt jetzt den dualen Studiengang Elektrotechnik, Fachrichtung Automatisierungstechnik, an der Universität Siegen. Den Praxisteil seines dualen Studiums absolviert Thorsten Arnold in der Software-Abteilung von Weber Maschinenbau.

Bislang gab es zwei Auszubildende bei Weber Maschinenbau, die von der IHK ausgezeichnet wurden: Carsten Pfeiffer und Florian Reitz haben ihre Ausbildung zum Energieelektroniker Anlagentechnik ebenfalls mit ‚sehr gut’ abgeschlossen. Nach Abschluss seines Studiums der Elektrotechnik Studienrichtung Automatisierungstechnik, arbeitet Carsten Pfeiffer heute in der Softwareentwicklung bei Weber Maschinenbau. Florian Reitz hat sich ebenfalls für das Studium der Elektrotechnik Fachrichtung Automatisierungstechnik entschieden.

Personalentwicklung hat eine große Bedeutung bei Weber Maschinenbau. Das Unternehmen möchte junge Mitarbeiter von Anfang an fördern und in die Lage versetzen, ihr Potential auszuschöpfen. Frühzeitig herausragende Leistungen zu identifizieren und die Nachhaltigkeit und Kontinuität zu unterstützen ist Weber ein großes Anliegen.

Back