Weber Maschinenbau eröffnet weiteres Produktions- und Bürogebäude in Breidenbach

Mit der Investition in ein neues Produktions- und Bürogebäude am Standort Breidenbach hat die Weber Maschinenbau GmbH die Weichen für weiteres Wachstum gestellt: Nach rund einjähriger Bauphase werden insgesamt 2500 Quadratmeter offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Der Neubau dient insbesondere der Umsetzung eines neuen Logistikkonzeptes: Das Material „fließt“ zukünftig nur noch in eine Richtung; von der Anlieferung des Rohmaterials durch einen getakteten Montageprozess bis zum Versand der fertig gebauten Maschinen. Als Resultat können so Wegezeiten halbiert und die Produktivität gesteigert werden. Ein wesentlicher Vorteil der im Konzept integrierten Taktmontage besteht zudem in der signifikanten Verkürzung der Durchlaufzeiten. „Unser Unternehmen ist weltweit für seine Innovationskraft und hohe Qualitätsstandards bekannt. Unser Augenmerk gilt darüber hinaus effizienten Prozessen, wozu das Logistikkonzept einen weiteren Beitrag leistet“, betont Mathias Dülfer, Geschäftsführer Weber Maschinenbau GmbH. Rund 4,5 Millionen Euro hat das Unternehmen bis jetzt in den Neubau investiert. Bereits in naher Zukunft soll in einem weiteren Schritt ein fahrerloses Transportsystem in der Breidenbacher Produktion eingeführt werden.

Zurück