Erfolgreicher Abend der Ausbildung bei Weber Maschinenbau

Am 02. Juni zog der Abend der Ausbildung erneut rund 250 junge Menschen an, die sich über den Karrierestart bei Weber informieren wollten.

Beim Abend der Ausbildung bekommen Schülerinnen und Schüler Informationen auf Augenhöhe, wenn die Auszubildenden von Weber Maschinenbau selbst über ihre Lehrzeit berichten. Die Interessen, Sorgen und ersten Ideen für den Berufsstart sind dicht beieinander, weil die Auszubildenden noch vor ein paar Jahren in der gleichen Ausgangssituation waren. Deshalb dürfen die aktuell mehr als 50 Azubis und dualen Studenten den Abend der Ausbildung aktiv mitgestalten.

Auch dieses Jahr ist der Abend der Ausbildung wieder auf großes Interesse bei Schülerinnen und Schülern aus der Region gestoßen. Ca. 250 junge Menschen informierten sich am Freitag beim Weltmarktführer für Hochleistungsschneidmaschinen über Berufsbilder und Karrierechancen.

Das Angebot reichte von Schneidvorführungen bis hin zur Präsentation des aktuellen Azubi-Projektes – des Weber Currywurst-Schneiders C16. Das schmucke Gerät macht greifbar, wie die Ausbildung heute beim Hightech-Mittelstand aussehen kann. Zur reinen fachlichen Ausbildung kommt nämlich immer mehr Projektmanagement über verschiedene Berufsfelder hinzu. Beim C16 waren Elektroniker, Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Technische Produktdesigner, Zerspanungsmechaniker und Industriekaufleute an der Entwicklung und Umsetzung beteiligt.

Im Jahr 2018 besetzt der Maschinenbauer wieder insgesamt 18 Ausbildungs- und duale Studienplätze in acht Berufsbildern und fünf dualen Studiengängen. In den nächsten Jahren dürfen sie dann am Abend der Ausbildung mitwirken und spannende Azubi-Projekte verwirklichen.

Eine kleine Fotostrecke findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Zurück