Unterstützung bei der Berufsorientierung

Die Recherche in Zeitungen, Broschüren oder dem Internet zeichnet häufig nur ein sehr theoretisches Bild von Ausbildungsberufen und potentiellen Ausbildungsbetrieben. Eine so wichtige Entscheidung wie die Wahl des Ausbildungs- oder dualen Studienplatzes sollte auf Grundlage von möglichst umfangreichen, praktischen Einblicken getroffen werden. Aus diesem Grund lud Weber Maschinenbau interessierte Schülerinnen und Schüler am 08. Juni zum Abend der Ausbildung ein.

Am Freitagabend empfing der Weltmarktführer für Hochleistungsschneidmaschinen rund 100 Schüler der Klassen 8 bis 13 am Firmenhauptsitz in Breidenbach, die sich gemeinsam mit interessierten Eltern über die Karrieremöglichkeiten bei Weber informierten. Eine inzwischen etablierte Veranstaltung des Maschinenbauers – bereits zum vierten Mal fand der Abend der Ausbildung statt. „Wir möchten junge Menschen aktiv bei ihrer Berufsorientierung unterstützen – für deren und auch für unsere Zukunft. Um die Fachkräfte von morgen für unsere Region zu begeistern und hier zu halten, müssen wir die Chancen und die Vielfalt heimischer Unternehmen aufzeigen“, erklärt Hartmut Blöcher, Personalleiter und Geschäftsführer von Weber Maschinenbau.

Vor allem aktuelle Auszubildende gestalteten den Abend und versorgten die Besucher aus erster Hand mit Einblicken in die zahlreichen kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufe. Gemeinsam mit den Ausbildern bei Weber Maschinenbau standen die Azubis an verschiedenen Stationen im Produktionsbereich für die Besucher bereit. Diese hatten die Möglichkeit, sich im gesamten Bereich frei zu bewegen und je nach Interesse die verschiedenen Bereiche anzusteuern. Ergänzt wurde das Programm durch Maschinenvorführungen. Die Hochleistungsschneidmaschinen, sogenannte Slicer, demonstrierten live wie Wurst und Käse in kürzester Zeit sauber und exakt zu immer gleichen Scheiben geschnitten werden.

Auch in diesem Jahr präsentierten die Auszubildenden das hauseigene Azubi-Projekt: den Weber Currywurstschneider C16. Die Maschine trug nicht nur zur Verköstigung der Gäste bei, sie machte vor allem deutlich, dass Azubis bei Weber schon früh die Möglichkeit haben, Verantwortung zu übernehmen und eigene Projekte umzusetzen. Und zwar mit Kollegen ganz unterschiedlicher Bereiche und Berufsfelder, genauso wie bei realen Entwicklungsprojekten. Beim C16 waren das Elektroniker, Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker, Technische Produktdesigner, Zerspanungsmechaniker und Industriekaufleute. In insgesamt acht Ausbildungsberufen und fünf dualen Studiengängen wird Weber Maschinenbau 2019 wieder Ausbildungsplätze vergeben.

Negro

Share this article

Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach

Head Office

Teléfono: +49 (0) 6465 918 0Fax: +49 (0) 6465 918 1100info(at)weberweb.com Formulario de contacto